Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

3. ordentliche Mitgliederversammlung am 18. November 2022

27. 11. 2022

Tagesordnung: siehe Einladung vom   4. November 2022              

Der 1. Vorsitzende begrüßte die Anwesenden und stellt fest, dass die Einladung ordentlich erfolgte, und die Versammlung beschlussfähig ist. Alle neun anwesenden Mitglieder waren wahlberechtigt.

Einleitend wurde mit einer Schweigeminute den beiden verstobenen Mitgliedern gedacht.

Seit der Gründung vor fast genau drei Jahren ist der Verein trotz der Corona-Einschränkungen von acht auf 32 Mitglieder angewachsen.

Der Kassier konnte für das Berichtsjahr auf ein positives Ergebnis verweisen und auf ein deutliches wirtschaftliches Wachstum seit dem Bestehen des Vereins.

Vom Schriftführer wurde über die Beratungen und Beschlüsse in den Vorstandssitzungen berichtet. Die Protokolle wurden auch zur Einsicht ausgelegt. In die umfangreichen Aufgaben des Schriftführers gab er interessante Einblicke. Mithilfe einer Spende der Raiffeisenbank Wangen konnte eine „mobile Geschäftsstelle“ ausgestattet werden. Aktuell steht insbesondere ein „Relaunch“ der Homepage an. Falls eine Jugendliche oder ein Jugendlicher aus der Gemeinde Lust hat dabei mitzuwirken, dann findet er ein interessantes, zeitlich begrenztes Tätigkeitsfeld vor und wird dabei gut angeleitet. Wir können auch einen Ehrenamtsnachweis für diese Mitarbeit ausstellen. Neugierig…? Melde dich einfach unverbindlich über unsere Homepage www://handinhand-adelberg.de

Sehr interessant war der gemeinsam vorgetragene Rückblick auf die Aktivitäten des Vereins.

Im Mittelpunkt stand die Corona-Situation. Viele hundert Tests wurden im Ort durchgeführt. Den Bürgern wurden dadurch viele Fahrt-Kilometer abgenommen und die persönliche Organisation erleichtert. Mit der Schülerbetreuung und dem Kindergarten gab es in bedrängter Lage eine intensive Zusammenarbeit über mehr als zwei Wochen, die den sicheren Weiterbetrieb der Einrichtungen ermöglichte. Die Spende einer Wasserküche rundete das gute Zusammenwirken ab (siehe Bild).

Für die Ukraine wurde eine Spendensammlung organisiert. Wertvolle Lebensmittel-, Sach- und Geldspenden konnten im Namen der Adelberger Bürger über eine befreundete Organisation in die notleidenden Gebiete der Ukraine geschickt werden.

Im Gemeindehaus der ev. Kirche konnten wir in geselligem Kreis zum regelmäßigen gemeinsamen Mittagessen zusammenkommen. Unterstützung in Krisensituationen, Begleitung zu Terminen bei Arzt und Behörden, das Angebot zum Erlernen und Pflegen des Skatspiels, Spieleabende usw. sind weitere Beispiele der Vereinsaktivitäten.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde dem Kassier und dem Vorstand einstimmig die Entlastung erteilt.

Turnusgemäß wurden verschiedene Vorstandsfunktionen neu gewählt. Als 1. Vorsitzende wurde Frau Annette Schanbacher gewählt (bisher 2. Vorsitzende). Herr Thorsten Hirsch wird 2. Vorsitzender (bisher 1. Vorsitzender), Herr Friedrich Mattheis wird als Schriftführer bestätigt und Herr Uwe Roßkamp als Beisitzer. Alle Wahlen, auch die der Kassenprüfer erfolgten ohne Gegenstimme.

Herr Hirsch hat in den ersten drei Jahren den Verein mit Schwung und Erfolg als 1. Vorsitzender geführt. Eine stabile Einheit in gegenseitigem Respekt ist entstanden. Da der Tag nur 24 Stunden kennt, tritt er einen Schritt zurück, bleibt aber ungebrochen stark für die Ziele des Vereins engagiert. Wir danken ihm für seinen erfolgreichen Einsatz.

Es folgte eine angeregte Diskussion in der auch die Vorhaben für Zukunft angesprochen wurden. Wir freuen uns sehr darauf. Mit einem gemeinsamen Essen ist der Abend im Gasthaus Krone langsam ausgeklungen.

Der Schriftführer

 

 

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Stabsübergabe Thorsten Hirsch an Annette Schanbacher

 
BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild